Hintergrund

In der Steiermark / Österreich und in Stajerska / Slowenien ist der Weinbau nach biologischen (ökologischen) Maßgaben besonders schwierig. Dennoch haben sich etliche Weinbauern entschlossen, diesen Weg hin zum Biowein zu beschreiten.

War man anfangs auf einige schriftliche Erfahrungsberichte von mutigen und innovativen Weinbauern aus Frankreich, Deutschland und dem Burgenland angewiesen, ist man nun durch viele Jahre eigener Erfahrung und einem intensiven internationalen Wissensaustausch zum Professionalisten in Sachen Bio-Wein in der Steiermark / Österreich geworden.

Was unterscheidet nun den biologischen vom konventionellen Weinbau? In erster Linie der Umgang mit dem Boden: Wir setzen alles daran, den Humusaufbau zu fördern - einen Boden, in dem es vor Leben nur so wimmelt! Das bedeutet statt der Begrasung ein vielfältiges Grün in Weinzeile und -reihe, alternierendes Mähen und Bodenbearbeitung, kein Herbizideinsatz und die Förderung einer reichhaltigen Insektenwelt.

Vor rund 150 Jahren wurden aus Amerika Pilzkrankheiten und Schädlinge in die europäischen Weingärten eingeschleppt, gegen die es hier im natürlichen Kreislauf noch zu wenig Gegner gibt. Folglich kommt auch im Bio-Weinbau die Spritze zum Einsatz. Ausgebracht werden Pflanzenstärkungsmittel wie Kräuterauszüge, Tonmineralien, Algenextrakte, Molkeprodukte, homöopathische Präparate und dergleichen. Erst wenn diese Mittel nicht ausreichen, setzen wir Schwefel und Kupfer ein, wobei Kupfer streng auf drei Kilogramm pro Hektar pro Jahr begrenzt ist. Das heißt für Konsumenten (und Produzenten), dass weder Wasser, Boden noch Luft belastet werden, keine Krankheits- und Schädlingsresistenzen auftreten und die Bio-Weine nicht mit Rückständen belastet sind.

Aus dem Bio-Weinkeller gibt es gute und ausgezeichnete Weine. Zunehmend zeigt sich, dass bei Bio-Weinen die Lage häufig stärker zum Ausdruck kommt, daher die Weine oftmals vielschichtiger, bekömmlicher und länger lagerfähig sind. Allerdings brauchen die meisten Bio-Weine mehr Zeit, um heranzureifen - der flott durchgestylte Wein wird sich bei BIO eher selten finden.