„Stajerska“ - die slowenische Steiermark

Über viele Jahrhunderte hatte das Herzogtum Steiermark ein großes gemeinsames Weinbaugebiet, wovon der überwiegende Teil in der Untersteiermark lag. Die steiermärkischen Weine waren zu Zeiten der österreichischen Monarchie international hoch anerkannt -  nicht zuletzt das Verdienst des vorausblickenden Erzherzog Johann.

1919 wurde die Untersteiermark von Österreich abgetrennt und gehört heute zum slowenischen Weinbaugebiet PODRAVJE.

Der Begriff „Steirischer Wein“ ist für Österreich geschützt.

In Slowenien wird derzeit wieder der Begriff „Stajerska“ für die slowenische Steiermark auch von der slowenischen Regierung anerkannt. Wie weit sich das auf die Herkunftsbezeichnung slowenischer Weine niederschlägt wird bis 2008 geklärt sein.

Weinanbaugebiete in Slowenien